Kreative Trends für 2020

Shutterstock hat Anfang des Jahres wieder den Creative Trends Report veröffentlicht – Die Prognose: Black is back! „Minimalistisch“ und „Schwarz“ sind die meistgesuchten Begriffe. Kaum verwunderlich, da der Darkmode in so ziemlich jeder mobilen App und auf dem Desktop Einzug gehalten hat und, neben dem schonenden Effekt für die Augen, auch noch sexy aussieht. Warum also nicht den Darkstyle für Deinen Look nutzen?

Wie Du als Kreativer die dunklen Töne richtig in Szene setzen kannst, sollen Dir hier einige Beispiele verdeutlichen.

Abstrakt und schwarz – Pattern und Hintergründe

Ob als Hintergrund oder als zentrales Gestaltungselement: dunkle, abstrakte Pattern lassen sich prima in ein minimalistisches Design integrieren und vermitteln ihre Botschaft mit voller Wucht.

„Minimalismus“ – das klingt zunächst, als wäre es sehr einfach umsetzbar. Doch es geht dabei um mehr, als einfach nur ein simples Erscheinungsbild zu schaffen. Jedes überflüssige oder unnötige Element sollte entfernt werden. Der Minimalismus ist daher eine Herausforderung für jeden Designer. Nur das Notwendigste sollte am Ende übrig bleiben. Der Fokus ist ganz klar auf die Elemente gerichtet, die Deine Botschaft hervorheben sollen.

Ein reiner Schwarz-Weiß-Look wirkt schnell langweilig und ist in der Regel vom Kontrast zu hoch. Effektvolle Schattierungen über verschiedene Grautöne jedoch können Deinen Look einzigartig machen und ein Gefühl von Tiefe erzeugen.

Shades of Black

Beim Einsatz der Trendfarbe Schwarz solltest Du darauf achten, welche weiteren Elemente beteiligt sind. Ein Hintergrund aus 100 Prozent Schwarz wirkt sehr schnell tief und leer. Stattdessen eignet sich ein dunkleres Grau viel besser, gerade wenn noch Text mit ins Spiel kommt. Dieser sollte, z.B. bei Fließtexten, niemals 100 Prozent Weiß sein. Das würde auf Schwarz viel zu sehr hervorstechen – und ist nicht das Ziel. Mit 25-prozentigem Grau ist ausreichend Kontrast vorhanden.

Inspiration gefällig?

Der Einsatz von Farbe

Um den Fokus auf wirklich wichtige Elemente zu lenken, kann der Einsatz von Farbe wirklich hilfreich sein. Auch hier gilt: Weniger ist mehr! Minimalistisch eingesetzt kann Farbe eine große Wirkung auf Schwarz erzeugen.

Zeitlos

Natürlich unterliegen Farben immer einem jeweiligen Trend, aber Schwarz wird nie wirklich von der Bildfläche verschwinden und hat schon lange seinen festen Platz in der Gestaltung. Gerade viele hochwertige Produkte werden gerne in Zusammenhang mit Schwarz präsentiert, da es als edel und exklusiv angesehen wird. Wenn Du noch mehr Inspirationen benötigst, dann solltest Du dir mal diese Sammlung auf Behance.net anschauen.

Diesen Beitrag teilen

Kommentar verfassen